"Eine Gesellschaft kann nur so sozial sein, wie sie Bildungschancen für jeden ermöglicht."
Christian Wolfgang Lindner

Home

Projektverlauf

Info Video

Projekt

Team

Spendenbrief

Guadua

Sponsoren

2010 - 2013

Kontakt

Impressum


Baustoff Guadua

Der Guadua-Bambus
(Guaduaangustifolia, Syn: Bambusa guadua Bonpl)
ist eine im Nordwesten Südamerikas, in Kolumbien, Ecuador und Venezuela, beheimatete baumartige Bambus-Art, die 1822 durch den Botaniker Karl Sigismund Kunth benannt wurde.
In Kolumbien werden 51.000 Hektar von Guadua angustifolia bedeckt, davon 5.300 Hektar durch Guadua-Plantagen. Sie ist eine der dicksten und härtesten Bambus-Arten überhaupt.
Durch den schnellen Wuchs der Pflanze (10cm/tag) gilt dieser Rohstoff als ideales Baumaterial. Hinzu kommt ihre extreme Steifigkeit, welche sie hervorragend zum Bau von tragenden Konstruktionen auszeichnet.



Auch einige Architekten haben diese Vorzüge schon erkannt, und das Material in Ihren Bauwerken verwendet. Wie zum Beispiel Jörg Stamm in der Brücke von Coquiyo.

Um diese Eigenschaften selbst kennen zu lernen, und um ein Gefühl für diesen Baustoff zu bekommen, werden wir vor Beginn der Bauarbeiten einen Kurs besuchen. Dieser beinhaltet die Einführung in der Werkstoff Guadua, ebenso wie die Verarbeitung.